Mein Morgen mit Jamie Oliver, Teil 2

Ich werde wach und brauche einen Moment zulange, um festzustellen, wo ich bin. Es ist dunkel, das spricht gegen die Wohnung in Berlin, weil die Vorhänge da schön sind, aber vor allen Dingen schön lichtdurchlässig. Ich muss in Hamburg sein. Seit einem Jahr pendele ich nach Hamburg, weil ich da arbeite. Darum teile ich mir…

Daran siehst Du Dich satt.

Es scheint ein Phänomen unter Eltern zu sein – ja, ich werfe sie jetzt alle in einen Topf – denn erwachsene Kinder scheinen gerade alle das gleiche zu erleben. Man telefoniert mit Mutti oder Vati, es geht um dies und das. Und dann irgendwann geht es um die Wohnung und man sagt beiläufig sowas wie…

You didn’t get the best of me

Wir sind eigentlich richtig gute Freunde, tatsächlich bist Du einer der Gründe, weshalb ich in Berlin bleibe und nicht zurück nach Hamburg kann. Und wir haben uns ein paar Tage oder Halbwochen nicht gesehen, aber gestern Abend schon. Und eigentlich war alles gut. Gute Zeit, guter Wein, guter Schnack. Aber genau da bleib ich gerade…

Sein kindle

Ich liebe Sachen. Wenn ich etwas haben möchte, dann schlafe ich in der Regel eine Nacht darüber und dann kaufe ich es. Ich mag es nicht, Sachen zu leasen oder abzubezahlen. Ich finde es gut, wenn Sachen mir gehören, ich dafür gearbeitet habe, dass ich sie mir leisten und sie besitzen kann. Und vielleicht auch…

Und plötzlich bist Du angekommen

Ich habe es in Berlin nie laut gesagt, weil es Gefühle verletzt hätte und das gilt es zu vermeiden. Die Hamburger Crew wusste es aber immer: In Berlin hab ich das bessere Leben, aber in Hamburg die besseren Freunde. Ich mochte Berlin, nein, ich liebe Berlin, aber der Hamburger Freundeskreis hat die drei Jahre in…

Montag.

Wenn man ehrlich ist, fing das Wochenende letzte Woche schon am Mittwoch an. Und wenn man schon ehrlich ist, kann man auch ruhig zugeben, dass das eher die Regel als die Ausnahme ist. Mittwoch. Bergfest. Ich denke, das sagt alles. Donnerstag wird hier eher „kleiner Freitag” genannt. Ja, aus Gründen. Der kleine Freitag war lustig, wenn auch…

Keinen Bock auf being a local

„Urlaub” war die Ansage. Wohin war die Frage. Frankreich, Spanien, Italien,… Ja, die üblichen Verdächtigen. Langes hin und her, Flüge, Wohnungen usw… Am Ende landeten wir in Spanien. Wenn man so will, machten wir Urlaub wie alte Leute oder wie man es früher gemacht hat. Wir hatten keinen Bock auf “living like a local”, keinen Bock…

Auf die Plätze, fertig, Stop. Dienstag.

Machen. Machen, machen, machen. A little less conversation, a little more action please. Fail fast, better done than perfect, und wie sie alle heißen. Schneller, weiter, besser. Wenn Du es nicht machst, macht es ein anderer. Und so machen alle alles. Nur ich lasse Sachen stehen. Ich bin so unheimlich inkonsequent. Manchmal. Oh Mann, nicht…

Endlich 30.

Ich bin jetzt 30. Und es hat gar nicht weh getan. „Feli, Du wirst alt.” Sagten sie. Seit Jahren. Und ja, so ist das. Jeden Tag und bei Jedem von uns. Viel schlimmer wäre es, wenn ich jeden Tag jünger werden würde. „Feli, wirst Du jetzt erwachsen?” Fragten sie. Als sie die neue Wohnung sahen. Nein….