Zwangsurlaub

Das Siegen-Mädchen, also meine Düsseldorfer Freundin, die jetzt auch bei mir auf dem Flur im Wohnheim wohnt, und ich haben in den Semesterferien nicht sonderlich viel von einander gehört. Weil wir beide gearbeitet haben. Und da das zeitversetzt ablief, verpassten wir meistens die Anrufe der anderen Person.

Doch letzte Woche Montag trafen wir uns am Düsseldorfer Hauptbahnhof und machten uns gemeinsam auf den Weg nach Siegen. Ihre Sachen standen schon in meinem Zimmer, sodass sie nur 2 Türen weiter geräumt werden mussten. Und dann ging die Uni los. Naja. Also hier und da mal eine Veranstaltung. Abends wurde hier und da mal gekocht, hier und da gab es einen Wein und ein Bierchen, schön ausschlafen, das Leben wie es sein sollte.

Draußen wurde es langsam wärmer, vorbei die Zeiten mit Schnee und Glätte, und an die absurden Busfahrzeiten hatten wir uns auch wieder schnell gewöhnt. Ja, insgesamt verlief die erste Woche sehr, sehr, sehr gechillt und locker.

Und es war gar nicht weiter schlimm. “Es ist wie Zwangsurlaub!”, sagte sie irgendwann, als wir auf ihrem Bett saßen und uns vom Fernseher berieseln ließen. Und sie hatte Recht.

Und es tat irgendwie gut, mal nur rumzulungern, sich nur ein bisschen um den Stundenplan zu kümmern und aus dem Fenster zu schauen. Wohl wissend, dass es sich bald ändern sollte. Und die Uni wieder mehr Aufmerksamkeit fordert.

Aber so war es erst mal ganz gut: Ein bisschen Zwangsurlaub zwischen Arbeit und Uni. Und jetzt geht’s weiter. Und ich in meine 12 Uhr Vorlesung. Die, das weiß ich jetzt, wo ich 2 mal in der Woche um 8 Uhr im Hörsaal stehen soll, schon sehr entspannend gelegt ist.

Vielleicht gewöhne ich mich doch langsam an dieses Studentenleben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s