Und plötzlich bist Du angekommen

Ich habe es in Berlin nie laut gesagt, weil es Gefühle verletzt hätte und das gilt es zu vermeiden. Die Hamburger Crew wusste es aber immer: In Berlin hab ich das bessere Leben, aber in Hamburg die besseren Freunde. Ich mochte Berlin, nein, ich liebe Berlin, aber der Hamburger Freundeskreis hat die drei Jahre in…

Montag.

Wenn man ehrlich ist, fing das Wochenende letzte Woche schon am Mittwoch an. Und wenn man schon ehrlich ist, kann man auch ruhig zugeben, dass das eher die Regel als die Ausnahme ist. Mittwoch. Bergfest. Ich denke, das sagt alles. Donnerstag wird hier eher „kleiner Freitag” genannt. Ja, aus Gründen. Der kleine Freitag war lustig, wenn auch…

Auf die Plätze, fertig, Stop. Dienstag.

Machen. Machen, machen, machen. A little less conversation, a little more action please. Fail fast, better done than perfect, und wie sie alle heißen. Schneller, weiter, besser. Wenn Du es nicht machst, macht es ein anderer. Und so machen alle alles. Nur ich lasse Sachen stehen. Ich bin so unheimlich inkonsequent. Manchmal. Oh Mann, nicht…

Endlich 30.

Ich bin jetzt 30. Und es hat gar nicht weh getan. „Feli, Du wirst alt.” Sagten sie. Seit Jahren. Und ja, so ist das. Jeden Tag und bei Jedem von uns. Viel schlimmer wäre es, wenn ich jeden Tag jünger werden würde. „Feli, wirst Du jetzt erwachsen?” Fragten sie. Als sie die neue Wohnung sahen. Nein….

Und dann ist Karneval und Du bist in Berlin

Seit Jahren fahre ich an Karneval nicht mehr in die Heimat nach Düsseldorf. Einmal hatte ich es versucht und bin aus Hamburg zurück nach NRW gefahren. Mit Kostüm im Gepäck, Konfetti in den Taschen und Schnäpschen im Blut kam ich trotzdem irgendwie nicht in Stimmung – obwohl ich de janze Jecken eigentlich liebe.

Ich weiß es doch auch nicht.

Menschen haben Fragen. Immer. Irgendwas. Oder jedenfalls sollte man welche haben. Find ich. Antworten wären auch gut, vielleicht. Früher waren es die Eltern, die als alles wissende Instanz Rede und Antwort standen oder im Zweifelsfall Hoffnung gemacht haben. Ein „Das wird schon…”, wenn man weder wusste ob, noch was es wird. Ein „Das zeigt sich…

Berlin und ich.

„Du müsstest Berlin lieben.” Sagten sie. Ganz viele Leute. Ich aber fand Berlin scheiße. Himmel, fand ich Berlin potthässlich. Und immer diese Verrückten, die rumliefen als wäre alles egal. Ich konnte gar nicht underdressed genug in Berlin aufschlagen, man sah mir glaub ich immer an, dass ich nicht von hier kam. Warum? Weil ich nicht…

Bis dahin.

Gib mir mehr, viel mehr. Vom Leben an sich. Lauter, schneller, weiter, besser, noch lauter, noch mehr. Gib mir mehr Neues, ich will doch alles wissen, alles sehen, alles hören, alles erleben. Und nichts verpassen. Gib mir mehr Orte, und mehr Worte, von mehr Gesichtern, es gibt doch so viel zu erzählen. Gib mir mehr…

Angus & Julia Stone – Live in Berlin & now on Spotify

I’m usually not a big concert person. I don’t even know why. However, when Spotify sent an invitation for an Angus and Julia Stone Lunch Concert, I felt the need to join. It took place at the Gibson Guitar Showroom in Berlin Mitte. Maybe three hands full of people were invited to listen before Angus…

Alle Tassen im Schrank

Ich brauche das manchmal. Alle Tassen im Schrank. Ich bin so jemand mit Kaffeebechern. Und zu denen baue ich dann eine hoch emotionale Bindung auf. Keine billigen Werbebecher oder dieser Schrott von Starbucks, nichts da. Für mich ist jede Tasse einzigartig und hat eine ganz besondere Bedeutung. Herzmenschen schenken mir gerne Tassen, wenn ich sie…